Text Size

„Khedira geht ein erhöhtes Risiko ein“

Der Chirurg Dr. Lothar Roslawski schüttelt den Kopf. „Nein“, sagt er. „Ein halbes Jahr nach seinem Kreuzbandriss kann Sami Khedira nicht hundertprozentig fit auf dem Rasen stehen.“

Wie lange dauert es, bis ein Fußball-Nationalspieler nach einem Kreuzbandriss wieder topfit ist?

 „Gehen Sie mal von einem Jahr aus“, sagt Roslawski, langjähriger Mannschaftsarzt des MSV Duisburg und während der WM in Brasilien Medizin-Kolumnist für diese Zeitung.

Den ganzen Artikel können Sie auf der Seite der WAZ lesen: Khedira geht ein erhöhtes Risiko ein“ | WAZ.de :
http://www.derwesten.de/sport/khedira-geht-ein-erhoehtes-risiko-ein-aimp-id9454351.html

NachwuchsLeistungsZentrum des MSV Duisburg verlängert den Vertrag mit der Sportklinik Duisburg um weitere zwei Jahre

 

Das NachwuchsLeistungsZentrum des MSV Duisburg kooperiert auch in den beiden kommenden Jahren mit der Sportklinik Duisburg. Den entsprechenden Vertrag haben beide Seiten jetzt unterzeichnet.
 
Dr. Lothar Roslawski, ärztlicher Direktor der Sportklinik Duisburg, betreut den MSV Duisburg seit nunmehr 14 Jahren. Mit viel Einsatz von allen Beteiligten wurde für das NachwuchsLeistungsZentrum der Zebras ein medizinisches Rund-um-Sorglos-Paket geschnürt. Hierzu gehören u.a. die saisonalen sportmedizinischen Untersuchungen, die regelmäßige Leistungsdiagnostik zur Trainingssteuerung, die Betreuung der Sportler, ihrer Trainer und Angehörige hinsichtlich Doping, Drogen neben ärztlicher und physiotherapeutischer Behandlungen rund um die Uhr.
 
Uwe Schubert, Leiter des Nachwuchs-Leistungs-Zentrums des MSV, verdeutlicht: „Die Kooperation mit der Sportklinik hat sich über viele Jahre bewährt. Wir können unseren Spielern in der Zusammenarbeit mit der Sportklinik Duisburg höchste Qualität anbieten und freuen uns, dass wir auch in den kommenden beiden Jahren mit der Sportklinik Hand in Hand arbeiten.“
 
Hierfür spricht der ärztliche Direktor Dr. Lothar Roslawski ihm auch im Namen aller Mitarbeiter der Sportklinik den Dank aus.

Die "AKTION Saubere Hände"

Die "AKTION Saubere Hände" ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen.

Die WHO hat im Jahr 2005 eine weltweite Initiative zur Verbesserung der Patientensicherheit gestartet. Dabei wurde die Bedeutung der Händedesinfektion bei der Vermeidung von "Gesundheitswesen-assoziierten Infektionen" in den Vordergrund gestellt. Seit Start der "Clean Care is Safer Care" Kampagne [http://www.who.int/gpsc/en] haben sich weltweit 162 Staaten verpflichtet, darunter auch Deutschland, auf nationaler Ebene eine Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion durchzuführen.

Bis zum Jahr 2010 haben 38 Länder eine solche Kampagne etabliert.

Die Strategie der "AKTION Saubere Hände" basiert auf dem multimodalen Interventionskonzept der WHO Kampagne, welches vor allem die Leitungsebene einer Einrichtung aktiv einbeziehen soll. Bei Anmeldung zur Kampagne verpflichtet sich jede Einrichtung, bestimmte Mindestmaßnahmen umzusetzen.

Die Sportklinik Duisburg beteiligt sich an dieser Kampagne !

 

 

 

Die neue Laufkursstaffel startet im März!

Ab Dienstag den 3 März dreht sich im Leichtathletikstadion im Sportpark Wedau alles um den Laufsport!  Abwechslungsreiches, gesundheitsförderliches Lauftraining steht dann für 10 Wochen auf der Tagesordnung. Bezuschusst von den Krankenkassen bietet unser zertifizierter Laufkurs den idealen Einstieg in das Lauftraining. Laufanfänger, die Ihr Training richtig aufbauen wollen, sind hier genau so richtig wie Läufer die sich schon immer einmal den Traum vom (Halb)Marathon erfüllen möchten. Sportwissenschaftler Arthur Praetorius bietet den Kursteilnehmern neben dem Lauftraining auch ergänzendes, laufspezifisches Kraft- und Koordinationstraining.

ANMELDEFRIST VERLÄNGERT BIS 01.04.2014 !

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 02065 4220-123

Formular zur Anmeldung ( PDF )

Neue Kooperation zwischen dem XTRA Labor und dem UTC Uhlenhorst:

Vergangener Dienstag war ein anstrengender Abend für die 1. Damenmannschaft des UTC Uhlenhorst. Im Leichtathletikstadion am Sportpark Duisburg wurde die gesamte Mannschaft einem Leistungstest unterzogen.  Kalter Wind und stetiger Regen bei eisigen Temperaturen machten die Veranstaltung für die Spielerinnen, das Trainerteam und das Team der Sportklinik Duisburg zu einem Erlebnis der besonderen Art. Doch geschwitzt und gefroren wurde aus einem guten Grund. Als Tabellenerster der Bundesliga Nord wird in der kommenden Saison voll durchgestartet. Die nächsten Wochen sollen intensiv genutzt werden, um die entscheidenden Trainingsreize für die kommende Feldsaison zu setzen.  Athletiktrainer Christian Schneider (PA Training) wird die Analyseergebnisse nutzen um das Ausdauertraining in den wöchentlichen Trainingseinheiten zielgerichtet zu individualisieren. Wir wünschen dem 1. Damen Team des UTC viel Erfolg.

Suche:

Letzte News:

  • Starttermine der kommenden Staffel Präventionskurse ab April 2019

    Hier die neuen Starttermine der kommenden Staffel Präventionskurse ab April

    Weiter
  • Dr. Pedraza seit 01.01.2019 in der Sportklinik

    Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit kolumbianischen Wurzeln ist

    Weiter
  • „Kreuzbandriss - Diskussion um sinnvolle Behandlung beendet – Operation ist Gold-Standard“

    Im Rahmen einer systematischen Literaturanalyse konnten die Autoren um PD

    Weiter
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Wer ist online ?

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online